Vater soll Tochter angezündet haben

Altrip - Ein Vater soll seine 49 Jahre alte Tochter angezündet haben. Bislang sind Ablauf und Motiv noch unbekannt, Zeugen sagen allerdings aus, dass es häufig zu Auseinandersetzungen kam.

Ein 74 Jahre alter Mann soll seine Tochter mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet haben. Die 49-Jährige starb in Altrip (Rheinland-Pfalz) an schwersten Verbrennungen und einer Rauchvergiftung, wie eine Obduktion am Freitag ergab. Der Vater sitzt in Untersuchungshaft. Gegen den 74-Jährigen erging Haftbefehl wegen Mordes, wie die Polizei mitteilte. Das Motiv und der Ablauf der Tat waren zunächst unklar.

Nach der Anhörung bei einer Haftrichterin am Donnerstag wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Zwei Zeuginnen sagten aus, dass er seine Tochter angezündet habe.

Zwischen Vater und Tochter soll es zuletzt mehrfach zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen sein. Dabei soll der 74-Jährige auch handgreiflich geworden sein. Die 49-Jährige wohnte in einem Haus mit ihren Eltern, ihrem Mann und einem Kind. Eine Zeugin hatte die brennende Frau am Donnerstag im Hauseingang bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare