+

Vater springt offenbar mit Kind in den Tod

Brohltal - Ein Vater hat sich am Sonntag offenbar mit seinem Kind von einer Autobahnbrücke in der Eifel zu Tode gestürzt.

Ein 34-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen hat sich mit seiner vier Jahre alten Tochter in der Eifel von einer Autobahnbrücke in den Tod gestürzt. Er hielt mit seinem Auto am Sonntag auf der mehr als 50 Meter hohen Brücke in der Nähe von Niederzissen (Landkreis Ahrweiler) an und sprang gegen 11.00 Uhr herunter, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler konnten keine Angaben zu den Hintergründen machen. Strafrechtlich gilt der Fall als erweiterter Suizid.

Laut Polizei konnten die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei Vater und Tochter nur noch tot in dem Gelände unterhalb der Brücke bergen. Auch die Notfallseelsorge war im Einsatz. Das zuständige Polizeipräsidium in Koblenz wollte zum Schutz der Angehörigen keine weiteren Angaben mehr machen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen

Kommentare