In Tel Aviv

Vater stößt seine Kinder aus 11. Stock in den Tod

Tel Aviv - Schreckliche Tat in Tel Aviv: Ein Vater hat seine beiden kleinen Kinder aus dem 11. Stock eines Hauses in den Tod gestoßen - und ist dann hinterhergesprungen.

Die Kinder im Alter von drei und fünf Jahren habe der in Scheidung lebende 52-Jährige zuvor aus dem Haus der Mutter in einem kleineren Ort entführt, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“ am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. „Ich bringe sie um“, habe er der Mutter gesagt. Die Mutter habe sofort die Polizei alarmiert, die den als gewalttätig bekannten Vater noch per Hubschrauber suchte, aber die Tat nicht mehr habe verhindern können. Alle drei seien auf der Stelle tot gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare