Vater tötet zwei kleine Kinder und sich selbst

- Ludwigsfelde - Am zweiten Geburtstag seiner Tochter hat ein 32 Jahre alter Familienvater in Ludwigsfelde (Brandenburg) ein Blutbad angerichtet. Der Mann erschoss am Donnerstag sowohl das Geburtstagskind als auch ihren vier Jahre alten Bruder, berichtete die Polizei. Anschließend tötete sich der Mann selbst.

Wie ein Behördensprecher sagte, hatte die Mutter der Kleinen am Vormittag die Polizei verständigt. Sie berichtete, dass sich ihr Mann mit den Kindern und einer Schusswaffe in ihrer Wohnung aufhalte. Nachdem Beamte mehrfach erfolglos versucht hatten, Kontakt mit dem 32-Jährigen aufzunehmen, stürmte ein Spezialeinsatzkommando am Nachmittag die Wohnung. Es fand allerdings nur noch drei Leichen.

Ersten Ermittlungen zufolge waren der Vater und die Kinder bereits am Vormittag vor dem Eintreffen der Beamten tot gewesen. Über das Motiv der Tat könne nur spekuliert werden. Die 30 Jahre alte Mutter habe aber in Trennung von ihrem Mann gelebt, hieß es.

Nach Zeugenaussagen der Mutter war ihr Mann am frühen Morgen in der Wohnung im dritten Stock eines Wohnblocks eingetroffen - offiziell um den Geburtstag seiner Tochter zu feiern. Sie habe sich dann zunächst zur Arbeit verabschiedet, wenig später aber ein «komisches Gefühl» bekommen und die Polizei alarmiert.

Auch interessant

Kommentare