+
Dem Dänen wird zweifacher Mord vorgeworfen.

Töchter-Mörder voll schuldfähig

Potsdam - Er verbrannte seine beiden kleinen Töchter in einem Auto. Nun stellte eine psychiatrische Gutachterin klar: Der Mann aus Dänemark ist voll schuldfähig.

Zwar leide der Angeklagte an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung und zwanghaft emotional instabilen Zügen, sagte die Psychologin Cornelia Mikolaiczyk am Dienstag vor dem Potsdamer Landgericht. Doch ist die Störung der Expertin zufolge nicht so schwerwiegend, dass sie beim Strafmaß ins Gewicht falle.

“Aus psychiatrischer Sicht gibt es keine Hinweise, dass der Angeklagte zur Tatzeit so schwer an einer Belastungsstörung gelitten hat, dass er sich seines Handelns nicht bewusst war“, sagte die Gutachterin weiter. Der 41-Jährige ist angeklagt, im August 2011 seine beiden Töchter in einem Waldstück bei Nauen nördlich von Berlin mit Medikamenten betäubt und in einem Auto verbrannt zu haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger fährt gegen Baum - Beifahrerin stirbt
Faistenau - Ein Unfall mit einem Baum hat einer 17-Jährigen das Leben gekostet. Der jugendliche Fahrer hatte sich stark alkoholisiert hinter das Steuer gesetzt.
17-Jähriger fährt gegen Baum - Beifahrerin stirbt
Schreck am Morgen: Schlange versteckt sich im Büro
Tannhausen - Eine Kornnatter hat die Polizei in Bayern in Atem gehalten. Die Schlange hatte sich in einem Büro versteckt und war von einem Angestellten entdeckt worden.
Schreck am Morgen: Schlange versteckt sich im Büro
Wochenende ohne Internet: Jugendlicher randaliert bei Uroma
Weilerbach - Ein 16-Jähriger soll das Wochenende bei seiner Uroma verbringen. In deren Wohnung findet er jedoch kein funktionierendes Internet vor. Das bringt ihn aus …
Wochenende ohne Internet: Jugendlicher randaliert bei Uroma
Kolumbiens Präsident hilft Achtjähriger bei Hausaufgaben
Bogotá (dpa) - Diese Hilfe bei Hausaufgaben würden sich viele Schüler wünschen: Weil sie Fragen zur Arbeit der Regierung hatte, hat sich eine Achtjährige in Kolumbien …
Kolumbiens Präsident hilft Achtjähriger bei Hausaufgaben

Kommentare