Unglaublicher Fall aus Texas

Nach Gluthitze im Auto: Vater packt Baby in den Kühlschrank

  • schließen

Collin County - Erst vergaß er sein Baby bei glühender Hitze im Auto, dann soll er es in den Kühlschrank gesteckt haben: Für diese unglaubliche Tat muss sich ein Familienvater aus Texas verantworten.

In Texas steht ein 33-jähriger Familienvater vor Gericht, dem Unglaubliches vorgeworfen wird. Verschiedene US-Medien berichten über den Fall: Der arbeitslose Highschool-Lehrer soll demnach seine drei und fünf Jahre alten Kinder morgens in den Kindergarten gebracht haben. Dann soll er nach Hause gefahren sein, sich hingelegt haben und eingeschlafen sein. Dass er noch ein sechs Monate altes Baby hat, dass er bei 32 Grad Außentemperatur im Auto vergessen hatte, fiel ihm offenbar erst vier Stunden später wieder ein. 

Doch anstatt den Rettungsdienst zu rufen, kam der Mann der Anklage nach auf die fatale Idee, seinen Säugling in den Kühlschrank zu legen, um ihn abzukühlen. Das Kind sei "heiß wie ein Ziegelstein" gewesen, erklärte der Mann den Berichten zufolge in einer eidesstattlichen Erklärung. Erst dann habe er den Notruf gewählt. Bevor die Ärzte eintrafen, soll er noch versucht haben, das kleine Mädchen wiederzubeleben.

Doch zu spät: Das kleine Mädchen starb. Der arbeitslose Highschool-Lehrer muss sich nun wegen Totschlags vor Gericht verantworten. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Die Polizei wird in Berlin gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige …
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Nun stehen die mutmaßlichen Raser vor …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Tote bei Massenpanik in Honduras
Das Stadion war schon voll, aber von draußen drängten immer noch Fußballfans hinein. Für einige endete das Chaos am Nationalstadion von Honduras tödlich.
Tote bei Massenpanik in Honduras
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Im Berliner Stadtteil Schöneberg wurde am Montag ein verdächtiges Auto entdeckt, aus dem Drähte herausragen. Spezialisten des LKA rückten an.
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht

Kommentare