Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Vater zeigt Kindern Porno statt Schlümpfe

  • schließen

Utah - Ein peinliches Missgeschick ist einem Familienvater in Tremonton passiert. Auf der Geburtstagsfeier seines Sohnen wollte er eigentlich eine Schlumpf-DVD zeigen, legte aber versehentlich einen Pornofilm ein.

Der Mann holte eine Schlümpfe-DVD von einem Kiosk und wollte sie auf der Geburtstagsparty seines Kindes zeigen, berichtet der Standard-Examiner auf seiner Internetseite. Als er die DVD in seinem Laptop einglegte, bekamen die kleinen Partygäste allerdings nicht die blauen Figuren zu sehen, sondern Pornobilder. Bei der Polizei gab der Famlienvater an, jemand muss auf der Schlümpfe-DVD "herumgepfuscht" haben. Die Beamten konnten dafür aber keine Hinweise auf der DVD finden und geht deshalb davon aus, dass sich die Pornos auf dem Laptop des Mannes befanden.

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Allerdings werde es von Seiten der Polizei keine weiteren Ermittlungen gegen den Mann geben, so der Bericht, da es sich offensichtlich um einen Unfall handelte. Dem Mann sei die Sache ohnehin peinlich genug, denn er muss den Zwischenfall nicht nur den Kindern, sondern auch deren Eltern erklären.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan
Taifun "Lan" hat Japan mit heftigen Regenfällen und Sturmböen überzogen. Mindestens fünf Menschen sterben.
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein „Dummer-Jungen-Streich“, ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare