+
Mit einem Wattestäbchen wird dieser Mischlings-Hündin eine Speichelprobe für einen Mischlings-DNA-Test entnommen. Foto: Katja Sponholz/Illustration

40 DNA-Proben pro Tag

Vaterschafts- und Mischlingstests für Hunde boomen

Saarbrücken/Mainz (dpa) - Immer mehr Hundehalter wollen wissen, welche Vorfahren ihr Mischling hat. Oder ob ihre Rassehunde tatsächlich reinblütig sind und die angegebenen Zuchteltern haben.

Ein Institut in Mainz hat sich auch darauf spezialisiert, die genetische Abstammung eines Tieres zu ermitteln. Das Geschäft mit Vaterschafts- und Mischlingstests boomt: "Während es vor fünf Jahren noch etwa eine DNA-Probe von Hunden pro Woche gab, sind es heute bis zu 40 am Tag", sagt Martin Schatzl, Geschäftsführer von Galantos Genetics. Hundehalter in Bayern und Baden-Württemberg nutzen die Tests außerdem, um den Ordnungsämtern einen Nachweis zu liefern, ob es sich bei ihren Vierbeinern um eine Kampfhund-Rasse handelt.

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) in Dortmund ist skeptisch, was die Mischlingstests angeht. Weil es bei der Vielzahl der Hunderassen zu wenig Vergleichsmaterial gebe, sei "die Validität der Aussagen in Frage zu stellen", sagt VDH-Sprecher Udo Kopernik.

Verband für das Deutsche Hundewesen

Galantos Genetics

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung
Ein Feuerball über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich: Eine international wichtige Gasverteilstation brennt. Ein Mensch stirbt. Obendrein ist die Gasversorgung in …
Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung
Mordgeständnis nach 26 Jahren: Lebenslang für Angeklagten
Der Fall war schon fast vergessen, da gestand ein 52-Jähriger den Mord an einer Frau in Bonn - geschehen im Jahr 1991. Vor dem Landgericht hörte der ehemalige Student …
Mordgeständnis nach 26 Jahren: Lebenslang für Angeklagten
Sie wollten Menschen töten: Unbekannte attackieren griechische Tankstelle mit Dynamit
Mit Dynamit haben Unbekannte versucht, die Tankstelle des Vorsitzenden des griechischen Tankstellenverbandes in die Luft zu sprengen.
Sie wollten Menschen töten: Unbekannte attackieren griechische Tankstelle mit Dynamit
Gegen Strommast geknallt: 17-Jähriger baut Unfälle bei verbotener Fahrt mit Vaters Auto
Bei einer heimlichen Spritztour mit dem Auto seines Vaters hat ein 17-Jähriger im badischen Rheinfelden mehrere Unfälle gebaut.
Gegen Strommast geknallt: 17-Jähriger baut Unfälle bei verbotener Fahrt mit Vaters Auto

Kommentare