Vegetarier hat Anspruch auf Gemüse im Knast

Straßburg - Ein Vegetarier hat auch im Gefängnis Anspruch auf fleischlose Kost. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sprach nun ein Urteil.

Die polnischen Behörden haben diese Forderung eines inhaftierten Buddhisten missachtet. Deshalb hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Dienstag die Regierung in Warschau zu einem Schmerzensgeld von 3000 Euro verurteilt.

Die vegetarische Kost gehöre zur Religion des 45-jährigen Polen. Deshalb sei die Ablehnung der polnischen Gefängnisleitung in Goleniów ein Verstoß gegen die Religionsfreiheit, befanden die Richter. Der Beschwerdeführer hatte angegeben, er habe die Fleisch-Mahlzeiten nicht ablehnen können, da dies als Hungerstreik interpretiert worden wäre und disziplinarische Folgen gehabt hätte. Er verbüßt seit 2003 eine achtjährige Haftstrafe wegen Vergewaltigung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare