+
Es regt sich Protest gegen die Touristen in Venedig.

Schluss mit Massentourismus?

„Eintrittsgeld“ für Venedig könnte im Mai kommen

Sich durch die Gassen schiebende Menschenmassen, überfüllte Vaporetti und Kreuzfahrtschiffe: Der Alltag Venedigs. Nun möchte der Bürgermeister mit einem „Eintrittsgeld“ reagieren. 

Venedig - Tagestouristen in Venedig sollen nach Plänen des Bürgermeisters von Mai an Eintritt für die beliebte Lagunenstadt bezahlen. Der Preis liege bei drei Euro pro Person, kündigte Luigi Brugnaro am Montag in Venedig an. Ab kommendem Jahr soll der Betrag auf sechs Euro steigen und kann je nach Touristen-Ansturm bis auf zehn Euro angehoben werden. Besucher, die in Herbergen in der Stadt unterkommen, sind von der Zahlung befreit. Hotelgäste müssen schon jetzt eine Ortstaxe bezahlen.

Der Bürgermeister will schließlich erreichen, dass Touristen von 2022 an nicht nur Hotels und Unterkünfte, sondern auch Tagesausflüge in die Stadt buchen müssen. Niemandem werde der Zugang zu der Stadt verwehrt, sagte Brugnaro. Allerdings werde es für diejenigen, die einen Besuch nicht buchen, komplizierter. Die Pläne müssen noch vom Kommunalrat abgesegnet werden.

„Wir sind nicht daran interessiert, Kasse zu machen“, versicherte Brugnaro. Vielmehr seien die Instandhaltung und die Sauberkeit der historischen Stadt teuer. „Wir müssen der ganzen Welt davon erzählen, wie schwierig es ist, einen so besonderen Ort zu verwalten.“ Venedig kämpft seit Jahren gegen den Touristenansturm und versucht immer wieder mit verschiedenen Strategien, die Massen in Schach zu halten.

dpa

An den Klippen in der Nähe von Venedig starben kürzlich drei Männer auf einem Rennboot. Die italienische Feuerwehr zeigte sich schockiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Südtiroler Raser-Drama: Überlebende (24) offenbart dramatisches Detail zu ihren Verletzungen  
Südtirol: Bei einem Unglück wurden sieben junge Deutsche aus dem Leben gerissen. Eine Überlebende hat ein dramatisches Detail geäußert.
Südtiroler Raser-Drama: Überlebende (24) offenbart dramatisches Detail zu ihren Verletzungen  
Kreuzfahrt: Opa ließ Enkelin (1) aus Fenster fallen - neues Video bringt schreckliche Wendung
Beim Spielen mit ihrem Opa ist die einjährige Chloe tödlich aus dem Fenster eines Kreuzfahrt-Schiffs gestürzt. Nun soll ein neues Video die Aussage des Großvaters …
Kreuzfahrt: Opa ließ Enkelin (1) aus Fenster fallen - neues Video bringt schreckliche Wendung
Vermisst in Duderstadt: Wer hat Maria Thiele gesehen? Sie könnte hilflos herumirren
Seit Freitagnachmittag fehlt von Maria Thiele aus Duderstadt jede Spur. Die 57-Jährige könnte laut Polizei hilflos herumirren.
Vermisst in Duderstadt: Wer hat Maria Thiele gesehen? Sie könnte hilflos herumirren
Das ist knifflig! Wer entdeckt das Smartphone auf diesem Foto? Viele verzweifeln
Wer sucht, der muss nicht immer sofort finden: Dieses Bild beschäftigt viele Facebook-User, denn die Fotografin hat darauf ein Handy versteckt. Sehen Sie es?
Das ist knifflig! Wer entdeckt das Smartphone auf diesem Foto? Viele verzweifeln

Kommentare