+
Es bleibt nass, vereinzelt kann es auch donnern und blitzen. Foto: Nicolas Armer

Wolken und schauerartiger Niederschlag

Offenbach (dpa) - Im weiteren Tagesverlauf ist der Himmel meist wolkenverhangen und verbreitet fällt Niederschlag, vor allem in der Südhälfte auch länger anhaltend und schauerartig verstärkt.

Vereinzelt können Blitz und Donner dabei sein, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 500 m im Harz und bei 800 m in den Alpen. Dort können bis 10 Zentimeter Neuschnee, in Staulagen auch noch etwas mehr, fallen. Im Nordosten sowie bei kräftigen Schauern ist bis in tiefe Lagen Schnee oder Graupel möglich.

In der zweiten Tageshälfte kann die Bewölkung im Westen, der Mitte und am östlichen Alpenrand etwas auflockern. Die Höchsttemperatur liegt im Nordosten bei 1 bis 4 Grad, sonst bei 5 bis 9 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Der Wind weht im Nordosten schwach aus östlichen bis südlichen Richtungen, sonst mäßig bis frisch aus West bis Südwest. Im Süden sind verbreitet starke bis stürmische Böen, im Bergland Sturmböen zu erwarten. Auf höheren Berggipfeln sind schwere Sturm- und orkanartige Böen möglich.

In der Nacht zum Mittwoch fällt weiterhin teils schauerartiger Niederschlag. Dabei sinkt die Schneefallgrenze allmählich auf 500 bis 300 m ab. Nordöstlich der Elbe und später auch im äußersten Norden fällt durchweg Schneeregen oder Schnee. Auch bei kräftigen Schauern kann es mal bis in tiefe Lagen schneien. Dort werden aber nur wenige Zentimeter Neuschnee erwartet, im Bergland hingegen 5 bis 10 cm, im Schwarzwald auch darüber.

Die Temperatur geht meist auf 4 bis 0 Grad, im Nordosten und in den Mittelgebirgen bis -2 Grad, in einigen Alpentälern bis -6 Grad zurück. Verbreitet wird es glatt. Der West- bis Südwestwind nimmt in der Südhälfte noch etwas zu, weht dann in den Niederungen verbreitet mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland mit Sturmböen. Auf höheren Berggipfeln muss auch mit schweren Sturm- oder orkanartigen Böen und mit Schneeverwehungen gerechnet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

32-Jähriger aus Syke soll seine Ehefrau ermordet haben
Syke - Ein 32-Jähriger hat offenbar seine Ehefrau zu Tode gewürgt. Der Mann stellt sich nach der Tat der Polizei. Die drei Kinder des Paares werden dem Jugendamt …
32-Jähriger aus Syke soll seine Ehefrau ermordet haben
21-Jährige stürzt von Kreidefelsen in den Tod
Jasmund - Einer jungen Frau ist offenbar ihre Unachtsamkeit beim Fotografieren zum Verhängnis geworden. Die 21-Jährige stürzt auf Rügen von einem Kreidefelsen und …
21-Jährige stürzt von Kreidefelsen in den Tod
Polizei stoppt Zwölfjährigen am Steuer auf Tour durch australisches Outback
Sydney - Die Polizei hat im einsamen australischen Outback einen Zwölfjährigen gestoppt, der auf eigene Faust zu einer rund 4000 Kilometer langen Fahrt quer durch den …
Polizei stoppt Zwölfjährigen am Steuer auf Tour durch australisches Outback
Fähre kracht in Kaimauer - Ölteppich vor Gran Canaria
Eine Fähre rammt eine Kaimauer und zerstört Tankleitungen. Zehntausende Liter Treibstoff strömen ins Meer. Für Umwelt und Mensch gibt es laut Behörden keine Gefahr. …
Fähre kracht in Kaimauer - Ölteppich vor Gran Canaria

Kommentare