+
Der Schweinegrippe-Impfstoff soll verbrannt werden.

Verbrennungsanlage für Schweinegrippe-Impfstoff gesucht

Magdeburg - Die Bundesländer suchen eine Müllverbrennungsanlage zur Vernichtung des übriggebliebenen Schweinegrippe-Impfstoffs.

Das Gesundheitsministerium von Sachsen-Anhalt frage derzeit mehrere Entsorger, ob sie die von den Bundesländern noch zentral gelagerten 196 Paletten mit 16 Millionen nicht genutzten Impfdosen vernichten wollen, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom selben Tag. Zudem war noch Impfstoff übriggeblieben, der nicht zentral gelagert ist. Die Länder hatten vor zwei Jahren weit mehr Impfstoff angeschafft, als tatsächlich von den Bürgern nachgefragt wurde. Die Weltgesundheitsorganisation hatte die Pandemie vor gut einem Jahr für beendet erklärt.

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare