+
Ein Katholischer Geistlicher wurde in Niedersachsen festgenommen: Er wird verdächtigt, Kinder missbraucht zu haben.

Verdacht auf Missbrauch: Haftbefehl gegen Pfarrer

Berlin/Braunschweig - Ein katholischer Geistlicher aus Niedersachsen ist wegen des Verdachts auf sexuellen Kindesmissbrauch festgenommen worden.

Gegen den Mann sei inzwischen Haftbefehl erlassen worden, sagte Joachim Geyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, am Samstag. Er bestätigte damit einen Bericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Es bestehe dringender Tatverdacht.

Die Mutter des mutmaßlichen Opfers habe Strafanzeige gestellt. Die Vorwürfe liegen nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits einige Jahre zurück. Zu dem Kindesmissbrauch soll es im Raum Braunschweig gekommen sein. Nähere Angaben wollten der Sprecher nicht machen.

Der Geistliche habe an diesem Wochenende mit Minderjährigen zu einer kirchlichen Freizeit fahren wollen, deswegen habe die Polizei gehandelt. Ursprünglich habe der Zugriff erst in der nächsten Woche erfolgen sollen, bestätigte Geyer. Bei einer Hausdurchsuchung seien am Freitag zahlreiche Datenträger beschlagnahmt worden. Man habe seit Anfang Juli ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare