+
Blumen und Kerzen am Tatort in Berlin-Adlershof. Hier wurde eine schwangere 19-jährige niedergestochen und lebend verbrannt.

Grausame Tat

Mord an Hochschwangerer: Verdächtige in U-Haft

Berlin - Nach der grausamen Verbrennung einer 19-jährigen Hochschwangeren in Berlin sind die beiden Verdächtigen in Untersuchungshaft.

Nach der Tötung einer hochschwangeren Frau in Berlin sind am Wochenende zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen worden. Ein Ermittlungsrichter erließ am Samstag Haftbefehl gegen die beiden jungen Männer, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Die 19-Jährige war nach Polizeiangaben bei lebendigem Leibe verbrannt worden, nachdem sie zuvor mit Messerstichen verletzt worden war.

Bei den beiden Inhaftierten handelt es sich um den Ex-Lebensgefährten der Getöteten und dessen Bekannten. Die beiden Tatverdächtigen waren am Freitag beziehungsweise Samstag festgenommen worden. Einer von ihnen ist der Polizei zufolge geständig. Die Ermittler ließen aber offen, welcher von beiden. Die Leiche war am Freitagmorgen von Spaziergängern, die mit ihren Hunden unterwegs waren, in einem Waldstück in Berlin-Adlershof aufgefunden worden.

Schwangere Frau angezündet - Bilder vom Tatort

Schwangere Frau angezündet - Bilder vom Tatort

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

61-Jähriger will sich mit Rakete in die Luft schießen
Los Angeles (dpa) - Ein 61 Jahre alter Amerikaner will sich an diesem Samstag mit einer selbstgebauten Rakete in die Luft schießen. Ziel der Aktion sei der Nachweis, …
61-Jähriger will sich mit Rakete in die Luft schießen
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben Geflügelkot in festen Biobrennstoff verwandelt. Die Exkremente von Truthähnen, Hühnern und anderem Geflügel könnten in …
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Neuer Hinweis bei Suche nach vermisstem U-Boot
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist seit einer Woche verschollen. Doch jetzt gibt es einen neuen Hinweis, der die Suchteams zu dem argentinischen U-Boot …
Neuer Hinweis bei Suche nach vermisstem U-Boot
Amok-Alarm an Duisburger Schule
Großeinsatz der Polizei an einer Berufsschule in Duisburg: Ein Mann mit Pistolen sei auf dem Schulgelände, sagt ein Schülerin. Nach mehreren Stunden gibt die Polizei …
Amok-Alarm an Duisburger Schule

Kommentare