Tod einer Britin in Indien

Vergewaltigt und getötet: Verdächtige freigesprochen

Neu Delhi - Ein indisches Gericht hat zwei Männer vom Vorwurf der Vergewaltigung und Tötung einer 15-jährigen britischen Jugendlichen freigesprochen.

Das teilte die Mutter der Britin am Freitag in einer Pressekonferenz mit. Der Fall reicht zurück bis zum 19. Februar 2008, als die Leiche der 15-Jährigen am Strand des Ferienorts Anjuna im indischen Bundesstaat Goa gefunden worden war.

Die Beschuldigten waren Einwohner des Ortes. Ihnen wurde vorgeworfen, das Opfer unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und anschließend bewusstlos im Meer liegengelassen zu haben. Dort sei die Jugendliche ertrunken. „Ich bin schockiert“, sagte die Mutter nun. „Die indischen Gerichte haben mich sehr enttäuscht.“ Sie kündigte an, den Fall vor die nächste Instanz zu bringen.

Die Polizei hatte den Fall ursprünglich als einen selbstverschuldeten Unfall unter Drogeneinfluss behandelt. Erst auf Druck der Mutter wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. Der Fall hatte in Indien eine Diskussion um die Sicherheit von Frauen in Goa ausgelöst. Der Bundesstaat ist bekannt für seine Strände und gehört zu den populärsten Reisezielen in Indien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Bei „Bares für Rares“ werden oftmals skurrile Antiquitäten vertickt. Diesmal ließ das Mitbringsel von Anne (62) im wahrsten Sinne des Wortes tief blicken.
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich

Kommentare