+
Der Gesuchte hat sich der Polizei gestellt. Offenbar hatte der Kauf im Baumarkt einen harmlosen Hintergrund.

Entwarnung nach Terrorverdacht

Verdächtiger aus Baumarkt stellt sich Kölner Polizei

Köln - Ein Mann hat in einem Baumarkt der Nähe von Köln einen verdächtigen Mix von Chemikalien gekauft. Nach einer Fahndung mit Bildern von ihm stellt er sich der Polizei.

Die Suche nach einem Mann, der in einem Kölner Baumarkt verdächtige Chemikalien gekauft hat, ist beendet, der Terrorverdacht hat sich nicht bestätigt. Der Mann hatte sich am Dienstagabend in Köln gestellt, teilte die Polizei mit und bestätigte eine Meldung der „Bild“-Zeitung. 

Der Mann wollte mit den Substanzen keinen Sprengsatz, sondern offenbar Betäubungsmittel herstellen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der anfängliche Verdacht gegen den 44-Jährigen lasse sich "nicht mehr aufrechterhalten". Der vorläufig Festgenommene machte den Ermittlern zufolge zunächst unterschiedliche Angaben. Zuletzt gab er aber zu, er habe die Substanzen zur Herstellung von Betäubungsmitteln benötigt.

"Aus den Ermittlungen zu seiner Person und seinem Lebensumfeld lassen sich keine Anhaltspunkte dafür ableiten, dass er die Chemikalien zu anderen Zwecken erworben hat", erklärte die Kölner Polizei. In der Wohnung des Mannes wurden demnach Betäubungsmittel gefunden.

Ein Mitarbeiter des Baumarktes in Pulheim bei Köln hatte die Polizei informiert, dass ein 45 bis 50 Jahre alter Mann am vergangenen Freitag Chemikalien gekauft hat, aus denen man eine Bombe herstellen könnte. Um welche es ging, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Der Mix sei aber verdächtig.

Daraufhin wurde eine Fahndung mit Bildern des Mannes aus dem Baumarkt eingeleitet. Die Behörden baten die Bevölkerung mit dem veröffentlichten Foto „dringend um Unterstützung bei der Fahndung“.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildes E-Scooter-Parken auf Bürgersteigen: CDU hat radikale Forderung
Sie stehen im Weg und gefährden Fußgänger: Wild geparkte E-Scooter in Großstädten. Nun will die Berliner CDU konsequent handeln.
Wildes E-Scooter-Parken auf Bürgersteigen: CDU hat radikale Forderung
Schäfer und Schafe demonstrieren in Berlin
Berlin (dpa) - Mehrere Schäfer haben im Herzen Berlins für mehr Wertschätzung demonstriert - unterstützt von 200 Schafen. Der ungewöhnliche Protestzug verlief vorbei an …
Schäfer und Schafe demonstrieren in Berlin
UN-Generalsekretär warnt auf den Bahamas vor dem Klimawandel
Auch zwei Wochen nach dem Hurrikan "Dorian" werden auf den Bahamas noch immer viele Menschen vermisst. UN-Generalsekretär Guterres zeigt sich schockiert vom Ausmaß der …
UN-Generalsekretär warnt auf den Bahamas vor dem Klimawandel
Toter bei Techno-Festival - Waren Drogen die Ursache?
Bei einem Technofestival ist ein Besucher gestorben. Die Veranstaltung wurde daraufhin abgebrochen.
Toter bei Techno-Festival - Waren Drogen die Ursache?

Kommentare