Ein explosives Relikt?

Verdächtiger Fund im Wasser: Kompletter Strand in Barcelona evakuiert

Die Polizei hat am Sonntag einen womöglich hochgefährlichen Gegenstand im Wasser entdeckt und daraufhin einen bekannten Strand in Barcelona evakuiert. 

Barcelona - Die Polizei hat am Sonntag wegen eines Sprengkörper-Fundes im Wasser einen bekannten Strand in Barcelona evakuiert. Es handele sich um die Playa de Sant Sebastià, den südlichsten der Stadtstrände der katalanischen Metropole, teilte die örtliche Polizei auf Twitter mit. Sie forderte die Badegäste auf, den Anweisungen der Beamten zu folgen. Möglicherweise handele es sich um ein explosives Relikt aus dem spanischen Bürgerkrieg, berichtete die Zeitung „El Periódico“.

Experten der Marine sollen den Sprengsatz, der etwa 25 Meter vom Strand entfernt in drei Metern Tiefe liegt, am Montag entschärfen, schrieben Medien unter Berufung auf die Guardia Civil. So lange bleibe der Strand komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Toni Albir (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermissten-Drama: Mann ruft mit Handy um Hilfe und verschwindet - Rettung kommt von anderer Stelle
Irre Wende in Vermissten-Drama in Offenbach: Ein Mann aus Offenbach ruft mit Handy um Hilfe und verschwindet. Seine Rettung kommt von anderer Stelle.
Vermissten-Drama: Mann ruft mit Handy um Hilfe und verschwindet - Rettung kommt von anderer Stelle
Wer hat Fabienne (16) gesehen? Polizei hat bislang keine Spur
Fabienne aus Bornheim ist seit dem 14. September verschwunden. Die Polizei hat nun Fotos von dem Mädchen veröffentlicht und bittet um Hinweise.
Wer hat Fabienne (16) gesehen? Polizei hat bislang keine Spur
Vermisste Rebecca Reusch aus Berlin: Profiler mit finsteren Theorien nach Polizeiaktionen im Wald
Ein halbes Jahr gilt Rebecca Reusch bereits als vermisst. Am Dienstag und Mittwoch nahm die Polizei erneut die Suche in einem Waldstück auf - offenbar erfolglos.
Vermisste Rebecca Reusch aus Berlin: Profiler mit finsteren Theorien nach Polizeiaktionen im Wald
Wetter in Deutschland: Erst Bibber-Kälte - dann Badewetter
Die Wintermäntel haben einige schon ausgepackt  - aber keine Angst, am Wochenende ist wieder T-Shirt-Wetter angesagt. Das Wetter in Deutschland im Ticker. 
Wetter in Deutschland: Erst Bibber-Kälte - dann Badewetter

Kommentare