Aufregung bei Kassel

Verdächtiges weißes Pulver auf Autobahn entpuppt sich als etwas völlig anderes

Für Aufregung hat am Donnerstag ein verdächtiges weißes Pulver gesorgt, das auf der Autobahn bei Kassel verteilt gewesen war. Die Polizei konnte aber rasch Entwarnung geben.

Kassel - Weißes Pulver rieselte aus einem Lastzug auf der Autobahn bei Kassel und brachte besorgte Autofahrer dazu, am Donnerstag die Polizei zu alarmieren. Die Beamten folgten nach Angaben vom Freitag der zwei Kilometer langen Spur bis zu einem Parkplatz, stellten dann aber fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Gefahrgut um zwar streng riechenden, aber letztlich harmlosen Schafskäse in Pulverform handelte. 

Den weiteren Polizeiangaben zufolge waren die geladenen Plastikfässer mit dem Pulverkäse nicht ausreichend gesichert. Eines der Fässer war deshalb beschädigt. Die Lastwagenfahrer kamen mit einem Knöllchen von 50 Euro davon. Eine Reinigung der Autobahn 44 war nicht nötig: Das Pulver wurde vom Wind verweht.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare