+
Die Polizei geht von persönlichen Differenzen des Fahrers mit der Behörde aus. Foto: Björn Hake

Mit Gasflasche

Verden: Mann fährt mit Auto in Rathaus

Verden (dpa) - Der Mann, der am Sonntagmorgen mit einem Auto in das Rathaus der niedersächsischen Kleinstadt Verden gefahren ist, hatte eine Gasflasche dabei. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um eine gefüllte 11-Kilo-Propangasflasche.

Nach dem Aufprall des Wagens an dem gläsernen Foyer war ein Feuer ausgebrochen. Wegen der Hitze im brennenden Auto trat laut Feuerwehr durch ein Überdruckventil schon etwas Gas aus. Zu einer Explosion war es aber nicht gekommen.

Die Polizei schloss einen Terrorakt aus und geht von persönlichen Differenzen des 47 Jahre alten Verdeners mit der Behörde aus. Bei dem Vorfall war niemand verletzt worden, es entstand ein Schaden im Millionenbereich. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen und wies die Einsatzkräfte von sich aus auf die Gefahr durch die Gasflasche hin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Nach siebenjähriger Amtszeit muss Jonathan Friedland seine Zelte bei Internetgigant Netflix abbrechen. Trotz Entschuldigung sieht sich das Unternehmen zu diesem Schritt …
Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.