+
Das Landgericht in Verden (Niedersachsen). Foto: Carmen Jaspersen

Verden: Urteil im Messermord-Prozess gegen Schüler erwartet

Verden (dpa) - Im Prozess gegen einen Schüler, der eine Verkäuferin mit mehr als 100 Messerstichen getötet haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Der mittlerweile 19 Jahre alte Angeklagte hatte die Tat im Prozess zugegeben.

Er wollte im September 2013 im niedersächischen Rethem die Kasse in einem Getränkemarkt ausrauben, in dem er als Aushilfe arbeitete. Als sich die 23-jährige Verkäuferin wehrte, stach der junge Mann laut Anklage immer wieder zu.

In dem Prozess ging es auch darum, ob der junge Mann bei der Tat von sadistischen Neigungen getrieben war. Die Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Jugendstrafe wegen Mordes. Die Verteidigung plädierte auf höchstens zehn Jahre.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Der Angriff im U-Bahnhof Hermannstraße im Berliner Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer
Folgenschwerer Kreislaufzusammenbruch: Eine 76-jährige Autofahrerin ist mit ihrem Wagen in ein Haus gekracht und erst im Esszimmer zum Stehen gekommen.
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer

Kommentare