+
Das Landgericht in Verden (Niedersachsen). Foto: Carmen Jaspersen

Verden: Urteil im Messermord-Prozess gegen Schüler erwartet

Verden (dpa) - Im Prozess gegen einen Schüler, der eine Verkäuferin mit mehr als 100 Messerstichen getötet haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Der mittlerweile 19 Jahre alte Angeklagte hatte die Tat im Prozess zugegeben.

Er wollte im September 2013 im niedersächischen Rethem die Kasse in einem Getränkemarkt ausrauben, in dem er als Aushilfe arbeitete. Als sich die 23-jährige Verkäuferin wehrte, stach der junge Mann laut Anklage immer wieder zu.

In dem Prozess ging es auch darum, ob der junge Mann bei der Tat von sadistischen Neigungen getrieben war. Die Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Jugendstrafe wegen Mordes. Die Verteidigung plädierte auf höchstens zehn Jahre.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Ex-Freundin in sozialen Netzwerken - dann stürmen Spezialkräfte seine Wohnung
Spezialkräfte haben die Wohnung eines 40-Jährigen gestürmt. Er hatte seine Ex-Freundin in sozialen Netzwerken bedroht und das Bild eines Revolvers gepostet. Außer …
Mann bedroht Ex-Freundin in sozialen Netzwerken - dann stürmen Spezialkräfte seine Wohnung
Schwerkranker Neunjähriger erhält schönstes Weihnachtsgeschenk
Seit mehreren Monaten kämpft der neunjährige Kai gegen den Krebs. Kurz vor Weihnachten erhält er jetzt tolle Nachrichten: Wie es aussieht, gibt es nämlich nicht nur …
Schwerkranker Neunjähriger erhält schönstes Weihnachtsgeschenk
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Ein Zettel hing an einem 5er BMW. Der Besitzer fiel beinahe tot um, als er ihn las.
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen
In Köln müssen am Freitag 8000 Menschen ihre Häuser verlassen. Der Grund: Ein Bombenfund. Der Evakuierungsradius beträgt 500 Meter. 
Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Kommentare