Staatsanwaltschaft ermittelt

Schüsse auf 17-Jährige: Verfahren gegen Polizist eingeleitet

Bremen - Bei einer Party in Bremen ist in der Nacht zum Samstag ein 17-jähriges Mädchen durch den Schuss eines Polizisten schwer verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft in Bremen leitet ein Ermittlungsverfahren gegen den Polizisten ein, der bei einem Einsatz ein 17-jähriges Mädchen angeschossen hat. Es sei noch offen, ob das Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung oder wegen versuchten Totschlags geführt werde, sagte am Sonntag Oberstaatsanwalt Frank Passade.

Das Mädchen stand hinter einer Wohnungstür, als es in der Nacht zum Samstag durch Schüsse des Polizisten lebensgefährlich verletzt worden war. Die Polizei war wegen eines Streits bei einer Party in das Haus gerufen worden. Noch unklar ist, wie oft der Beamte schoss. Das Mädchen soll nach Informationen des Weser Kurier von drei Kugeln verletzt worden sein, auf Fotos der Wohnungstür sind sogar fünf Einschusslöcher zu sehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben

Kommentare