Bruchlandung

Verflogen: Eule fliegt im Hubschrauber nach Hause

London - Offenbar verflogen: Eine Eule hat auf einer britischen Ölplattform in der Nordsee eine Bruchlandung hingelegt. Die Plattform ist rund 160 Kilometer vom Festland entfernt. 

Die erschöpfte Sumpfohreule war nach Angaben des schottischen Tierschutzbundes SPCA in der vergangenen Woche von Arbeitern entdeckt worden. Diese kümmerten sich um die Eule, bevor sie gemeinsam mit zurückkehrenden Mitarbeitern im Hubschrauber wieder zum 160 Kilometer entfernten Festland gebracht wurde, berichteten britische Medien am Donnerstag. Die Eule wird nun in einem Zentrum für Wildtiere in der Nähe von Edinburgh wieder flugfit gemacht. „Es geht der Eule nach ihrem langen Flug sehr gut“, sagte Colin Seddon vom Tierschutzbund.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 19.01.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag. 67 Millionen Euro liegen derzeit im Jackpot.
Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden
Wenn es um Mutproben auf der Internet-Plattform Youtube geht, kennt der Schwachsinn kaum Grenzen. Neuerdings schwappt ein Trend aus Nordamerika rüber, bei dem …
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten eine Schuld …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür …
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden

Kommentare