Sie wohnte neben dem Maßregelvollzug

Vergewaltiger auf Freigang tötete 23-Jährige

Loccum - Seit September suchte die Polizei nach dem Mörder von Judith T. Jetzt wurde der Fall offenbar geklärt - und schockiert.

Am 20. September fanden Familienangehörige die Leiche von Judith T. Sie lag im Klosterwald von Loccum (Niedersachsen), die 23-Jährige war erstickt worden. Monatelang suchten die Ermittler nach dem Täter - nun scheint er gefasst.

Erschreckend: Es soll sich bei dem mutmaßlichen Mörder um einen Vergewaltiger handeln, der sich eigentlich im Maßregelvollzug befand und auf einem Freigang die junge Frau tötete. Der 48-Jährige sei am Donnerstag festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft in Verden am Freitag mit. Der Verdacht gegen ihn ergebe sich aus der Auswertung von Spuren.

Der 48-Jährige war 2012 wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Die Wohnung von Judith T. soll nur wenige Meter vom Maßregelvollzug entfernt liegen.

tz/afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab
Ein Ausweichmanöver auf einer Kreuzung in Berlin endete für einen jungen Autofahrer auf dem Bahnsteig einer U-Bahn-Station
Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Kassel (dpa) - Tourismuswerber haben der Kasseler Herkules-Statue eine Badehose angezogen - weil Facebook den nackten Hintern des Denkmals beanstandet hatte. Zuerst …
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Prozess um illegales Autorennen in Hagen beginnt
Zwei Autos geraten in den Gegenverkehr. Bei dem Zusammenprall werden fünf Menschen schwer verletzt, darunter zwei Kinder. Jetzt stehen die Unfallfahrer vor Gericht. Sind …
Prozess um illegales Autorennen in Hagen beginnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion