+
Charlotte Church einigte sich mit dem Murdoch-Konzern auf einen Vergleich.

Vergleich zwischen Church und Murdoch 

London - Die britische Sängerin Charlotte Church hat sich vor einer Anhörung zum Abhörskandal um die eingestellte Boulevardzeitung “News of the World“ auf einen Vergleich eingelassen.

Details des Deals wurden bei Bekanntgabe vor dem Obersten Gerichtshof in London am Donnerstag nicht genannt. Die 25-Jährige hatte das Blatt für ihre beschädigte Karriere verantwortlich gemacht. Zugleich habe sie viel von ihrer Privatsphäre verloren, erklärte sie. So habe etwa ihre Mutter in der “News of the World“ von ihrer Schwangerschaft erfahren. Zuletzt hatte die Verlagsgruppe des Unternehmers Rupert Murdoch Dutzende Opfer des Skandals nach Klagen mit hohen Geldsummen entschädigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare