Verheerendes Busunglück in Ägypten

Kairo - Bei einem Busunglück in Ägypten sind am Samstag acht Touristen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben wurden 40 weitere Insassen verletzt.

Der Bus überschlug sich in der Nähe des Ressorts Hurghada am Roten Meer. Der Fahrer fuhr demnach zu schnell und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, woraufhin sich der Bus mehrfach überschlug. Die amtliche ägyptische Nachrichtenagentur MENA berichtete, drei Russen und eine Frau aus Ungarn seien unter den Toten. Zur Identität der anderen gab es keine Angaben. Schwerverletzte seien per Hubschrauber in Krankenhäuser in Kairo gebracht worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne, wo gerade die Australian Open stattfinden, ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge

Kommentare