Verhungerte Sarah: Vater und Staatsanwalt legen Revision ein

Nürnberg - Im Fall der verhungerten Sarah haben der Vater und die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. In der Vorwoche war der Mann zu 13 Jahren Haft verurteilt worden.

Nach dem Urteil im Fall der verhungerten Sarah haben sowohl die Staatsanwaltschaft als auch der verurteilte Vater Revision eingelegt. Nun muss sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth befassen, wie ein Sprecher des Landgerichts am Freitag sagte.

Der Vater des Mädchens aus dem fränkischen Thalmässing war in der Vorwoche wegen Mordes durch Unterlassen zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Gefängnisstrafe gefordert; der Verteidiger hatte auf Körperverletzung mit Todesfolge plädiert. Sarah war im August 2009 mit drei Jahren an Unterernährung gestorben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht
Eine 73-Jährige wurde tot in ihrem Haus im Saarland gefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus und hat den Sohn der Frau als dringend tatverdächtig festgenommen.
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht

Kommentare