Irrsinn in den Alpen

Verirrte Bergwanderer verbrennen Kleidung

Ötz - Ohne Ausrüstung und Orientierungssinn haben sich zwei deutsche Studenten in den Tiroler Alpen in eine schwierige Lage gebracht.

Die jungen Männer aus Ludwigshafen und Hannover waren in Kühtai mit Zelt und Isomatte zu einer Bergwanderung aufgebrochen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach einer ersten Nacht gingen sie im beginnenden Schneetreiben in die falsche Richtung. In der zweiten Nacht setzten sie einen Notruf ab. Um sich zu wärmen und von den Rettern besser gesehen zu werden, begannen die Männer im Alter von 20 und 21 Jahren schließlich, ihre Kleidung zu verbrennen. Immerhin: Ihre Halbschuhe behielten sie an. Das leichtsinnige Duo blieb laut Polizei unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare