Irrsinn in den Alpen

Verirrte Bergwanderer verbrennen Kleidung

Ötz - Ohne Ausrüstung und Orientierungssinn haben sich zwei deutsche Studenten in den Tiroler Alpen in eine schwierige Lage gebracht.

Die jungen Männer aus Ludwigshafen und Hannover waren in Kühtai mit Zelt und Isomatte zu einer Bergwanderung aufgebrochen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach einer ersten Nacht gingen sie im beginnenden Schneetreiben in die falsche Richtung. In der zweiten Nacht setzten sie einen Notruf ab. Um sich zu wärmen und von den Rettern besser gesehen zu werden, begannen die Männer im Alter von 20 und 21 Jahren schließlich, ihre Kleidung zu verbrennen. Immerhin: Ihre Halbschuhe behielten sie an. Das leichtsinnige Duo blieb laut Polizei unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Strand nur für Babys
Butjadingen (dpa) - Es gibt Theaterstücke nur für Babys, Musikunterricht, Yogakurse - und jetzt auch noch einen Strand. Im niedersächsischen Nordseebad Butjadingen …
Ein Strand nur für Babys
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
Wegen einer Geiselnahme hat die niederländische Polizei am Donnerstag ein Gebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (NPO) in Hilversum bei Amsterdam abgeriegelt. Der …
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Es ist der Ort, an den Abiturienten aus der ganzen Welt reisen, um ausgelassen das Ende der Schule zu feiern. Für einen 22-Jährigen endete der Partyurlaub nun tödlich. 
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare