+
Wenn der Kater groß ist und der Heißhunger lockt, ist die Pizza nicht weit weg.

Grandiose Idee

Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern

Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte sich wohl auch ein junger Brite.

Manchester - Sam Zegrour (32) aus Bury feierte vergangenen Samstag etwas zu wild mit seinen Kollegen auf einer Firmenfeier. Total verkatert sah er sich am nächsten Tag nicht mal imstande, eine bestellte Pizza eigenständig an der Wohnungstür entgegenzunehmen. Da hatte der junge Brite einen grandiosen Einfall: Er hinterließ im Bestellformular auf der Seite des Lieferdienstes die Nachricht an den Fahrer, er solle die Pizza direkt ans Bett liefern. Seine Meldung:

„Heftiger Kater. Tür offen. Bitte nach oben bringen.“

Das sieht der Lieferant auch nicht alle Tage. Aber die dreiste Bitte wurde tatsächlich erfüllt. Auf dem zweiten Bild, welches Sam Zegrour auf Facebook teilte, sieht man den Pizza-Lieferanten mit hochgehobenen Daumen bei ihm im Schlafzimmer stehen. Was für ein Service! Das fand auch die Facebook-Community und teilte die mitfühlende Aktion über 18.000 Mal auf ihren Social-Media-Kanälen.

nm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare