Verkehrsminister: Kein Winterchaos bei der Bahn

Berlin - Pünktlich zum Fahrplanwechsel an diesem Sonntag hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Preiserhöhungen bei der Bahn verteidigt und um Nachsicht für Verspätungen bei Winterwetter gebeten.

Die Bahn habe mit Weichenheizungen, Enteisungsanlagen und mehr Personal zum Schneeräumen vorgesorgt. „Bei schwersten Wetterlagen sind auch wir machtlos. Da braucht man ein wenig Demut vor der Natur,“ sagte der Minister der Zeitschrift „Superillu“. Er erwarte jedoch keine chaotischen Verhältnisse durch Schnee und Eis. Der Bahn fehlen im Fernverkehr Reservezüge, weil acht nagelneue ICE von Siemens bei Testfahrten durchgefallen sind. Ramsauer rechnet aber noch mit der Auslieferung von Regionalzügen von Bombardier bis Jahresende.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Bonn (dpa) - Die beiden großen Flossen von Dumbo-Oktopussen wirken wie die riesigen Ohren von Disneys gleichnamigem Elefanten. Forscher haben beobachtet, wie so ein Tier …
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen, bereiten Medizinern seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Auch bei einer Tagung von Mikrobiologen in Bochum war …
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen
Ein Brandstifter legt Feuer in einem Berliner Plattenbau - gleich mehrfach. Nun fasst die Polizei einen Verdächtigen. Die Bewohner hoffen jetzt auf ein Ende der Brände.
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen
Unfassbar! Eltern haben ihre neunjährige Tochter zur Prostitution gezwungen
Eine Neunjährige soll in Italien von ihren Eltern zur Prostitution gezwungen worden sein.
Unfassbar! Eltern haben ihre neunjährige Tochter zur Prostitution gezwungen

Kommentare