+
Eine Hochzeit wie gemalt - bei den schwulen X-Men Northstar und Kyle Jinadu

Erste Schwulen-Ehe in „X-Men“-Comic

New York - Vor knapp zwei Wochen hat US-Präsident Obama sein Ja zur Homo-Ehe verkündet - nun trauen sich erstmals zwei schwule Comic-Helden aus der „X-Men“-Serie vor den Altar.

In der am Mittwoch im US-Handel erschienenen Ausgabe „Astonishing X-Men #50“ macht der „X-Men“-Charakter Northstar seinem Freund Kyle Jinadu einen Heiratsantrag. Wie der amerikanische Comic-Verlag Marvel auf seiner Webseite ankündigte, sollen die beiden im darauffolgenden Heft heiraten. Das Hochzeits-Heft wurde für den 20. Juni angekündigt.

„Es geht um eine starke Verbindung zwischen zwei Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz für ihre Liebe kämpfen“, erklärte die Kreativchefin der „X-Men“-Comics, Marjorie Liu, online. Es sei eine typische Marvel-Geschichte, die die Moderne mit der Fantasiewelt der Superhelden zusammenführe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Große Empörung hat ein Pfarrer in Frankreich ausgelöst: Weil ein Baby während seiner Taufe weinte, verpasste er dem Kind eine Ohrfeige. Das Video wurde millionenfach …
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie. 90 Millionen Euro sind am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
Ein tropfender Wasserhahn kann einen in den Wahnsinn treiben. Doch wie entsteht eigentlich dieses nervige Geräusch? Das war bislang ein Rätsel. Bislang.
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“
Auf der deutschen Fregatte "Sachsen" hat es beim Abfeuern einer Flugabwehrrakete einen schweren Unfall gegeben.
Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.