+
Auf dem Weg zur Unfallstelle einer Massenkarambolage auf der Autobahn 5 bei Homberg verunglueckte der Tanklöschzug mit drei Feuerwehrleuten auf der Landstrasse zwischen Beltershain und Grünberg.

Zahlreiche Verletzte

A5: Massenkarambolage mit 27 Fahrzeugen 

Homberg/Ohm - 35 Menschen sind am Sonntag bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 5 bei Homberg (Vogelsbergkreis) verletzt worden, elf davon schwer

Bei Massenkarambolagen und einem Einzelunfall auf der Autobahn 5 im Bereich Homberg/Ohm (Hessen) sind am Sonntag 35 Menschen verletzt worden, elf davon schwer. An drei Stellen seien insgesamt mehr als 30 Fahrzeuge in Unfälle verwickelt worden, berichtete die Polizei in Gießen. Zwei Unfallopfer erlitten schwere Verletzungen: ein Feuerwehrmann und ein Baby. Die Autobahn musste länger gesperrt werden. “Wir haben noch reichlich Trümmer auf der Straße liegen“, sagte ein Sprecher.

An dem Hauptunfallort habe es 22 Verletzte in über 20 Fahrzeugen gegeben. An einer mehrere Kilometer entfernten Stelle habe es in Höhe der Tank- und Raststätte Reinhardshain bei einer Kollision von mehreren Fahrzeugen noch zehn weitere Verletzte gegeben. Auf dem Weg zu dem größten Massen-Unfall verunglückte auch ein Feuerwehrauto. Drei Feuerwehrleute wurden verletzt, ein Kamerad erlitt schwerste Verletzungen.

Bilder von der Massenkarambolage auf der A5

Bilder von der Massenkarambolage auf der A5

Auslöser der Unfallserie auf der Autobahn könnte gegen 14.30 Uhr ein Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen kurz vor der Anschlussstelle Homberg/Ohm gewesen sein. Die Fahrer hatten auf dem Seitenstreifen gestoppt. Die genaue Ursache müsse aber noch ermittelt werden.

Das Baby wurde nahe Reinhardshain reanimiert. Der Säugling wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.