+
Bei Turbulenzen auf einem Flug von Madrid nach Sao Paulo wurden 15 Menschen verletzt.

Turbulenzen während Flug

15 Menschen nach Notlandung verletzt

Madrid - Wegen starker Turbulenzen musste ein Flugzeug auf dem Weg nach São Paulo im Norden Brasiliens notlanden. Dabei wurden 15 Passagiere verletzt.

Bei starken Turbulenzen während eines Flugs von Madrid nach São Paulo sind 15 Passagiere verletzt worden. Die Maschine mit 168 Menschen an Bord habe am Montag (Ortszeit) eine Notlandung im nordostbrasilianischen Fortaleza machen müssen, teilte die Fluggesellschaft TAM mit. Das Manöver sei geglückt, die meisten Verletzten seien bereits wieder zu Hause.

Zwei Verletzte mussten den Angaben zufolge allerdings im Krankenhaus weiter behandelt werden - eine 52-jährige Peruanerin wegen einer Schlüsselbeinfraktur und eine 32-jährige Kolumbianerin mit einem gebrochenen Wirbel.

Brasiliens geheime Strände

Brasiliens geheime Strände

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung

Kommentare