+
Bei der Kollision zweier Straßenbahnen wurden mehrere Menschen verletzt. Foto: Uli Deck

Verletzte bei Straßenbahn-Unfällen in Karlsruhe und Düsseldorf

Karlsruhe/Düsseldorf (dpa) - Bei zwei Straßenbahn-Unfällen in Karlsruhe und Düsseldorf sind mehrere Menschen verletzt worden. In Düsseldorf entgleiste eine Tram aus noch ungeklärter Ursache in einer Wendeschleife nahe der Universität.

Ein Wagen stürzte dabei um, wie die Feuerwehr mitteilte. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Beim Unfallort handelt es sich nach Angaben des Verkehrsunternehmens Rheinbahn um eine enge Kurve, in der die Straßenbahn nur langsam fahren kann.

In der Karlsruher Innenstadt prallten zwei Straßenbahnen zusammen. Mindestens zehn Passagiere und die beiden Fahrer erlitten leichte Schnittwunden, Prellungen und Platzwunden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Ein Verletzter musste zunächst noch im Krankenhaus bleiben. Eine Bahn sprang aus den Gleisen und wurde erheblich beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf eine halbe bis eine Million Euro.

Möglicherweise habe einer der Bahnfahrer ein Haltesignal überfahren, sagte der Polizeisprecher. Die Ampelanlage habe einwandfrei funktioniert, auch die Weichen seien richtig gestellt gewesen. Die Polizei ermittelt. Die Bergung mit Unterstützung der Feuerwehr dauerte dreieinhalb Stunden, nach vier Stunden konnte der Verkehr wieder aufgenommen werden. "Nach wie vor gilt die Straßenbahn als sehr sicheres Verkehrsmittel", hieß es im Polizeipräsidium.

Bei einem Zusammenstoß von zwei Karlsruher Straßenbahnen im Oktober 2008 waren 16 Menschen verletzt worden. Danach verurteilte das Amtsgericht einen Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 3000 Euro. Der Mann habe seine Sorgfaltspflicht verletzt, weil er trotz eines Haltesignals auf eine Kreuzung gefahren sei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Angst vor Impfschäden, Misstrauen gegenüber den Ärzten: Im Gegensatz zum Vater des Kindes wollte eine Mutter keine Impfungen für ihr Kind. Nun hat der Bundesgerichtshof …
Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei

Kommentare