+

Twitter führt Hund und Frauchen zusammen

Dublin - Durch die Macht des Internets ist der abenteuerlustige Hund Patch wieder mit seiner Besitzerin vereint worden. Der Online-Dienst Twitter spietel eine große Rolle.

Der Jack Russell Terrier war am Mittwochmorgen im irischen Städtchen Kilcock in einen Zug nach Dublin gesprungen. Nach seiner Ankunft schickte die irische Eisenbahngesellschaft über Twitter ein Foto des Hundes mit der Nachricht “Verloren gegangener Hund“. Innerhalb von 32 Minuten wurde die Suchanfrage nach dem Halter von Patch 500 Mal von Twitter-Nutzern gepostet und erreichte schließlich Deirdre Anglin, die der Bahn auf Twitter schrieb: “Das ist mein Hund.“

Wau, wau! Luxus für den Hund

Wau, wau! Luxus für den Hund

Nach Angaben von Zugreisenden verbrachte Patch seine rund eine Stunde lange Fahrt nach Dublin vor allem damit, gestreichelt zu werden. Seine Halterin Anglin und die irische Bahn veröffentlichten auf Twitter auch Fotos von der glücklichen Wiedervereinigung von Frauchen und Hund.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Der Fall gibt Rätsel auf: Eine junge Frau wurde grausam zugerichtet im Wald gefunden. Die Polizei ist überzeugt, dass ihre eigenen Hunde sie getötet haben. 
Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Beirut - In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist eine Mitarbeiterin der britischen Botschaft erdrosselt aufgefunden worden.
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Blick zurück könnte Staus verhindern
Zum Start in die Weihnachtsferien werden sie wieder allgegenwärtig sein: Staus. Schon lange ergründen Forscher, was sich ändern müsste auf den Straßen, um die Stopps zu …
Blick zurück könnte Staus verhindern

Kommentare