+

Twitter führt Hund und Frauchen zusammen

Dublin - Durch die Macht des Internets ist der abenteuerlustige Hund Patch wieder mit seiner Besitzerin vereint worden. Der Online-Dienst Twitter spietel eine große Rolle.

Der Jack Russell Terrier war am Mittwochmorgen im irischen Städtchen Kilcock in einen Zug nach Dublin gesprungen. Nach seiner Ankunft schickte die irische Eisenbahngesellschaft über Twitter ein Foto des Hundes mit der Nachricht “Verloren gegangener Hund“. Innerhalb von 32 Minuten wurde die Suchanfrage nach dem Halter von Patch 500 Mal von Twitter-Nutzern gepostet und erreichte schließlich Deirdre Anglin, die der Bahn auf Twitter schrieb: “Das ist mein Hund.“

Wau, wau! Luxus für den Hund

Wau, wau! Luxus für den Hund

Nach Angaben von Zugreisenden verbrachte Patch seine rund eine Stunde lange Fahrt nach Dublin vor allem damit, gestreichelt zu werden. Seine Halterin Anglin und die irische Bahn veröffentlichten auf Twitter auch Fotos von der glücklichen Wiedervereinigung von Frauchen und Hund.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Empfehlungen für Gen-Tests bei Brustkrebs
Berlin (dpa) - Für Ärzte und betroffene Frauen gibt es neue Empfehlungen für den Einsatz von Gen-Tests bei Brustkrebs. Die Deutsche Krebsgesellschaft veröffentlichte …
Neue Empfehlungen für Gen-Tests bei Brustkrebs
ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer
Berlin (dpa) - Die ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren wegen des erwarteten Schneewetters seit heute Vormittag etwas langsamer als sonst. Die Drosslung der …
ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Die Menschen am Bodensee haben Angst: Dort ist den Behörden ein verurteilter Mörder entwischt. Die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet.
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Deutsche spenden immer mehr
Für den guten Zweck geben Menschen in Deutschland immer mehr Geld aus. Besonders hoch ist das Spendenaufkommen rund um Weihnachten. Bei der Zahl der Spender gibt es …
Deutsche spenden immer mehr

Kommentare