+

Twitter führt Hund und Frauchen zusammen

Dublin - Durch die Macht des Internets ist der abenteuerlustige Hund Patch wieder mit seiner Besitzerin vereint worden. Der Online-Dienst Twitter spietel eine große Rolle.

Der Jack Russell Terrier war am Mittwochmorgen im irischen Städtchen Kilcock in einen Zug nach Dublin gesprungen. Nach seiner Ankunft schickte die irische Eisenbahngesellschaft über Twitter ein Foto des Hundes mit der Nachricht “Verloren gegangener Hund“. Innerhalb von 32 Minuten wurde die Suchanfrage nach dem Halter von Patch 500 Mal von Twitter-Nutzern gepostet und erreichte schließlich Deirdre Anglin, die der Bahn auf Twitter schrieb: “Das ist mein Hund.“

Wau, wau! Luxus für den Hund

Wau, wau! Luxus für den Hund

Nach Angaben von Zugreisenden verbrachte Patch seine rund eine Stunde lange Fahrt nach Dublin vor allem damit, gestreichelt zu werden. Seine Halterin Anglin und die irische Bahn veröffentlichten auf Twitter auch Fotos von der glücklichen Wiedervereinigung von Frauchen und Hund.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an

Kommentare