Vermisste Amerikanerin in Italien tot aufgefunden

Rom - Eine seit drei Tagen vermisste Amerikanerin ist in der Toskana tot aufgefunden worden. Die 23-Jährige hatte in Italien als Reiseführerin gearbeitet. Die Todesursache ist noch unklar.

Die Leiche der 23-Jährigen, die als Reiseführerin arbeitete, wurde am Mittwoch in einem Kanal neben einer stark befahrenen Straße in San Giovanni Valdarno entdeckt, wie ein Sprecher der Carabinieri, Oberst Antonio Frassinetto, sagte. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht wurde.

Frassinetto sagte, die Amerikanerin habe womöglich einen iPod benutzt und ein herannahendes Auto nicht gehört. Die Todesursache sollte anhand von Tests geklärt werden. Die 23-Jährige war zuletzt am Sonntagnachmittag lebend gesehen worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016. Die Durchschnittstemperatur ist seit der Industrialisierung nun schon um 1,1 Grad geklettert. Es gibt wieder einen Rekord.
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Fünf Verletzte bei Amoklauf in Schule
Monterrey - Ein 15-Jähriger feuert auf seine Lehrerin und Mitschüler. Dann richtet er die Waffe gegen sich selbst. Der Täter und drei Opfer schweben in Lebensgefahr.
Fünf Verletzte bei Amoklauf in Schule
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen
Krefeld - Drei Monate nach dem Mord an einem Rentner in Krefeld hat die Polizei zehn Verdächtige festgenommen.
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen

Kommentare