Vermisster 11-Jähriger wieder aufgetaucht

Bochum/Herne - Der vermisste 11-jährige Junge aus dem Herner Ortsteil Wanne-Eickel ist zwei Tage nach seinem Verschwinden wieder aufgetaucht. Es geht ihm gut, obwohl die Polizei wenig Hoffnung hatte.

Er war zuletzt am Sonntagabend in der Nähe seines Elternhauses gesehen worden. Daraufhin hatte die Polizei mit Hundertschaften nach ihm gesucht. Der Junge sei in der Nacht gefunden worden und wohlauf, teilten die Beamten am Dienstagmorgen mit. Noch in der Nacht hatte ein Polizeisprecher zunächst wenig Hoffnung verbreitet.

Alle Hinweise aus der Öffentlichkeit seien ohne Erfolg abgearbeitet worden, die Suche habe bis dato keinerlei Erkenntnisse erbracht. Mit rund 140 Beamten und einem Hubschrauber hatte die Polizei den ganzen Montag über nach dem Jungen gesucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
München - 220 Metro-Pläne hat der US-Grafikdesigner Peter Dovak bislang als kleine Kunstwerke gezeichnet. Und die Faszination für die Transportsysteme lässt nicht nach.
So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Koh Lipe/Thailand - Bei einer Tauchtour in der Nähe der thailändischen Insel Koh Lipe brach auf einem Ausflugsboot ein Feuer aus. 18 Touristen, darunter zwei Deutsche, …
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Das Kontrollzentrum Esoc der europäischen Raumfahrtagentur Esa steuert Satelliten im All. Ein Schwerpunkt soll in diesem Jahr die Beobachtung der Erde sein.
Esa bereitet Satellitenstarts vor

Kommentare