+
Mit diesem Fahndungsplakat suchte das kleine Mädchen aus Mainz ihren rosa Teddybär.

Vermisster Teddy rührt ganz Deutschland

Mainz - Der weiter vermisste rosa Teddy eines dreijährigen Mädchens aus Mainz rührt die Herzen der Bevölkerung. Sie alle wollen dem traurigen Kind helfen.

Etliche Menschen riefen bei der Polizei an, um dem traurigen Kind eine neues Kuscheltier zu schenken, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf dapd-Anfrage.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Lesen Sie auch:

Teddy bleibt "Langzeitvermisster"

Das Mädchen hatte den Teddy auf einer Bahnfahrt von Darmstadt nach Mainz verloren und danach eigens ein Fahndungsplakat angefertigt. Gemeinsam mit seiner Mutter bat es die Polizei dann um Hilfe. Doch die Suche blieb ohne Erfolg: Keine Spur vom Teddy, weder auf der Wache, noch im Fundbüro. Als Ersatz hatte die Dreijährige von den Beamten einen Polizei-Teddy bekommen.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare