+
Eine tote Ratte liegt im Unrat vor einer Feuerwache in Queens, New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv

Vermutlich weit weniger Ratten in New York als gedacht

New York (dpa) - In New York kommt angeblich auf jeden der acht Millionen Einwohner eine Ratte: Diese jahrelang kolportierte Formel könnte nun überholt sein, denn ein Forscher der Columbia University hat die Rattenpopulation der Stadt neu berechnet.

Nur rund zwei Millionen Ratten leben laut diesen Berechnungen von Jonathan Auerbach in der US-Metropole. Der Statistiker hat gezählt, für wie viele Gebäude Beschwerdeanrufe eingingen und dies mit der durchschnittlichen Größe einer Rattenkolonie multipliziert.

Er habe bereits sehr großzügig geschätzt, sagte Auerbach der "New York Times". Er wisse, dass auch diese Methode problematisch sei. "Aber Ratten sind furchtbar schlecht im Ausfüllen von Fragebögen."

New York Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen nach Drama in Marseille: „Psychotischer Prozess“
Nach der tödlichen Fahrt mit einem Transporter in Bushaltstellen in Marseille hat eine Untersuchung des mutmaßlichen Täters einen „wahrscheinlichen psychotischen …
Ermittlungen nach Drama in Marseille: „Psychotischer Prozess“
Wie leichtgläubig: Kunden geben Prostituierter EC-Karte samt PIN-Nummer
Bordellbesucher haben einer Prostituierten in Hannover ihre EC-Karte samt PIN-Nummer ausgehändigt und dies teuer bezahlt.
Wie leichtgläubig: Kunden geben Prostituierter EC-Karte samt PIN-Nummer
US-Botschafter gegen Tötung eines 17-Jährigen in den Philippinen
Der US-Botschafter auf den Philippinen hat sich in den Fall eines von der Polizei erschossenen 17-Jährigen eingeschaltet.
US-Botschafter gegen Tötung eines 17-Jährigen in den Philippinen
Dänische Polizei: Identität des Frauentorsos noch nicht geklärt
Die Polizei in Kopenhagen erwartet erst am Mittwoch weitere Erkenntnisse darüber, ob es sich bei dem gefundenen Frauentorso um die vermisste Kim Wall handelt.
Dänische Polizei: Identität des Frauentorsos noch nicht geklärt

Kommentare