Auf Gleis gestürzt

Mann ärgert sich, tritt gegen Zug und stirbt

Lausanne - Er kam zu spät und verpasste seinem abfahrenden Zug noch einen Fußtritt: Das hat einen Mann am Ostersamstag auf dem Bahnhof von Lausanne das Leben gekostet.

Bei dem Tritt verlor der Reisende laut Angaben der Waadtländer Kantonspolizei sein Gleichgewicht und stürzte zwischen den Bahnsteig und den Zug. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unglücksstelle. Die Polizei untersucht nun die genauen Umstände des Unfalls und die Identität des Opfers.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei erschießt bewaffneten Betrunkenen
Drama in einer Kleinstadt in Hessen: Wegen Schüssen im Nachbarhaus rufen Anwohner die Polizei. Die Beamten wollen mit dem Schützen sprechen. Doch der ist betrunken, …
Polizei erschießt bewaffneten Betrunkenen
Über diesen uneingeladenen Hochzeitsgast freut sich ein Brautpaar
Diese spontane Aktion erfreute ein Paar bei ihrer Hochzeitsfeier in St. Louis: Eine bekannte Sängerin mischte sich unter die Gäste und tanzte einfach mit.
Über diesen uneingeladenen Hochzeitsgast freut sich ein Brautpaar
Mann stört sich an küssendem Paar und fährt Frau tot
Weil er sich über ein Liebespaar auf der Straße ärgerte, gab ein 38-jähriger Autofahrer Gas und fuhr die beiden um. Wegen Totschlags muss er sich vor dem Frankfurter …
Mann stört sich an küssendem Paar und fährt Frau tot
Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt
Auf den ersten Blick sieht er aus wie Mr. T. aus dem A-Team, doch der Schein trügt. Keno Veith ist waschechter Ostfriese, fährt Traktor und spricht Plattdeutsch vom …
Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt

Kommentare