Verrückt: An diesem Mann hängen 26 Kilogramm Bienen

Shaoyang - Wang Dalin ist der Sieger des "Bienenbart"-Wettbewerbs in der chinesischen Stadt Shaoyang. Wie Fotos zeigen, trägt der 42-Jährige doch etwas mehr Bienen, als für einen Vollbart nötig wären.

Dieser skurrile Wettbewerb nennt sich "bee bearding": Die Teilnehmer sollen sich sozusagen einen Bart aus Bienen zulegen. Nun ist es aber vielmehr so, dass der gesamte Körper der Bienenverrückten mit den Insekten bedeckt ist.

Eingehüllt in 26 Kilo Bienen

An diesem Mann hängen 26 Kilo Bienen

Dieses Jahr trat der Imker Wang Dalin (42) in der chinesischen Stadt Shaoyang gegen den 20-jährigen Lu Kongjiang an. Mit Badehose, Schwimmbrille sowie Nasen- und Ohrenstöpsel stellten sie sich der summenden Herausforderung. Um die Schwärme anzulocken, benutzten sie Bienenköniginnen als Köder. Tatsächlich waren die Körper der beiden Männer schließlich vollständig mit den Tierchen bedeckt. 26 Kilogramm Bienen zeigte die Waage schließlich bei Wang Dalin an, der damit zum Sieger gekürt wurde.

sr

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef bildet Sanitäter aus, um Dörfer medizinisch zu versorgen
Ärtzliche Hilfe ist in vielen afrikanischen Dörfern alles andere als selbstverständlich. Das von Unicef initiierte Projekt der Gesundheitshelfer verbessert die Lage im …
Unicef bildet Sanitäter aus, um Dörfer medizinisch zu versorgen
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Regen, Matsch, Schnee - Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich
Das Wetter in Deutschland bleibt durchwachsen. Zum Wochenende hin könnte der Winter im ganzen Land zurückkehren. Offen ist, ob sich der Neuschnee bis Weihnachten hält.
Regen, Matsch, Schnee - Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich
Was dieser Chirurg bei OPs tat, macht sprachlos - „So was gab es im Strafrecht noch nie“
Ein unglaublicher Fall beschäftigt ein Gericht in Großbritannien: Der Staatsanwalt staunte, so etwas habe „es im Strafrecht noch nie gegeben“.
Was dieser Chirurg bei OPs tat, macht sprachlos - „So was gab es im Strafrecht noch nie“

Kommentare