Stuntman, Fallschirmsprung
1 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
2 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
3 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
4 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
5 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
6 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
7 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful

Aus 7600 Metern ins Fangnetz

Verrückt! Stuntman springt ohne Fallschirm aus Flugzeug

Los Angeles - Erstmals ist einem Fallschirmspringer in den USA ein Sprung aus tausenden Metern Höhe ganz ohne Fallschirm gelungen.

Luke Aikins landete am Samstag (Ortszeit) nach einem zweiminütigen freien Fall aus 7600 Metern sicher in einem riesigen über dem Boden aufgespannten Netz. Der 42-jährige US-Fallschirmspringer und Stuntman hatte seinen waghalsigen Versuch anderthalb Jahre lang vorbereitet.

Den Sprung absolvierte Aikins, der auch Pilot ist, in Simi Valley im Staat Kalifornien. Der Sender Fox übertrug den Sprung live. Der 42-Jährige hat in seinem Leben bereits mehr als 18.000 Fallschirmsprünge absolviert. Seinen ersten Tandemsprung machte er im Alter von zwölf Jahren, vier Jahre später sprang er allein in die Tiefe.

"Es ist unglaublich", sagte er nun nach seinem geglückten Abenteuer. Er finde kaum Worte, um seine Gefühle zu beschreiben, fügte Aikins hinzu und bedankte sich bei allen, die ihn bei der Vorbereitung des Sprungs unterstützt hatten.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden
Erst war er ärgerlich, nun ist er vielerorts gefährlich: Dauerregen macht den Rettungskräften Sorgen. Sandsäcke sollen Flüsse zähmen, die sonst Flüsschen sind. Die …
Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden
Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos
Im schweizerischen Schaffhausen hat ein Mann fünf Menschen mit einer Kettensäge verletzt. Der Täter ist auf der Flucht. Die Fotos zur „Sonderlage“ in der Schweiz.
Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos
Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter
Schwülwarmes Wetter hat weiten Teilen Deutschlands Gewitter mit Starkregen beschert - mit etlichen Hausbränden. In Berlin wurde erneut der Ausnahmezustand ausgerufen. …
Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter
Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Kommentare