+
Das Küstenstreifenboot "Hoben" der Wasserschutzpolizei liegt am 11.12.2015 in der Wohlenberger Wieck (Mecklenburg-Vorpommern). Es ist an der Suche nach den beiden Anglern aus Sachsen beteiligt.

Mecklenburg-Vorpommern

Verschollene Angler auf der Ostsee - Suche wird fortgesetzt

Boiensdorf/Sassnitz - Starke Windböen und hoher Wellengang erschweren die Suche. Bisher fehlt jede Spur der beiden am Donnerstagmorgen verschwundenen Männer.

Die Suchaktion nach den beiden vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns vermissten Anglern wird am Samstag fortgesetzt. Ein Streifenboot werde dazu eingesetzt, teilte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mit. Starke Windböen und der dadurch entstehende hohe Wellengang erschweren jedoch die Suche nach Anhaltspunkten. 

„Bisher fehlt uns jede Spur, man muss vom Schlimmsten ausgehen“, sagte der Sprecher. Die 42 und 61 Jahre alten Angler aus Nordsachsen waren am Donnerstagfrüh mit ihrem offenen Boot mit Außenbordmotor aufgebrochen und nicht wieder zurückgekehrt. Die Suche nach einem polnischen Fährpassagier, der von einer Autofähre verschwunden sein soll, war schon am Freitag ohne Erfolg beendet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Freude kommt wettertechnisch bei vielen aktuell nicht auf, wenn man aus dem Fenster blickt. Doch das soll sich dank Queena bald ändern. Folgt danach ein …
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen

Kommentare