Verschwörungstheorien zu 9/11 neu entfacht

New York - Am Sonntag jährt sich der Anschlag auf die Zwillingstürme des World Trade Centers zum zehnten Mal. Bis heute gibt es rund um die Anschläge verschiedene Verschwörungstheorien.

Diese Bilder scheinen für sich zu sprechen: Terroristen steuern am 11. September 2001 voll besetzte Passagierflugzeuge in die Türme des New Yorker World Trade Centers.

Doch manche trauen dem Offensichtlichen nicht: In der offiziellen Version zu den Anschlägen sehen sie ein Lügengebäude. Zu den ausgefalleneren Verschwörungstheorien gehört, dass nicht El Kaida hinter den Angriffen steckt, sondern die Bush-Regierung selbst Bomben im World Trade Center hochgehen ließ. Auch die Aktivisten der Bürgerplattform "Reopen 9/11" misstrauen den Regierungsberichten und fordern eine unabhängige Untersuchung.

Diejenigen, die den 11. September selbst erlebt haben, sehen sich durch die Zweifler verhöhnt. Thomas van Essen war Chef der New Yorker Feuerwehr, als die Zwillingstürme getroffen wurden. Er hat damals mehr als dreihundert Männer verloren.

Der Journalist Fabrizio Calvi zweifelt mit seinen Recherchen die offiziellen Untersuchungen an. Er ist davon überzeugt, dass der US-Geheimdienst von den Anschlagsvorbereitungen wusste und den Polizeibehörden nichts davon sagte.

Ein weit verbreitetes Misstrauen gegenüber der Regierung befeuert die Verschwörungstheorien zum 11. September. Mehr als jeder dritte US-Bürger glaubt an ein Komplott - allerdings aus dem Ausland.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Er hat laut Anklage seine Frau auf offener Straße mit Benzin überschüttet und angezündet. Jetzt muss sich der Tatverdächtige vor dem Kieler Landgericht verantworten.
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Das lief richtig doof. 60 Studierende der Hochschule Emden/Leer müssen eine Prüfung wiederholen, weil ihrem Professor im Zug ein Koffer mit den unkorrigierten Klausuren …
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten
In den Lokalen an Bulgariens Schwarzmeerküste soll es nach dem Willen der Regierung keine lauten Partys bis zum Morgen mehr geben. Die Tourismus-Branche weigert sich.
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten

Kommentare