Mythos entlarvt

Darum ist Freitag, der 13. gar kein "Pechtag"

Berlin - Diese Woche ist es wieder soweit: Freitag, der 13. steht im Kalender. Doch keine Angst. Warum das gar kein Unglückstag ist, hat jetzt eine Untersuchung ergeben.

Freitag, der 13., trägt die Bezeichnung “Pechtag“ einer Versicherungsstatistik zufolge zu Unrecht. Eine besondere Häufung von Schäden habe es an den beiden vermeintlichen Unglückstagen in der ersten Jahreshälfte nicht gegeben, teilte die Gothaer Versicherung am Donnerstag mit. Der 13. Januar und der 13. April 2012 seien eher unauffällig gewesen.

Freitag, der 13. und weitere Unglücksbringer

Freitag, der 13. und weitere Unglücksbringer

Weit größeren Einfluss auf die Zahl der Schäden als das Datum habe vor allem das Wetter. Zu den meisten Schäden kam es bei der Gothaer in diesem Jahr demnach bislang am 5. Januar, als 4.524 Meldungen registriert wurden. An dem Tag zog das Orkantief Andrea über Deutschland hinweg. Am Freitag, den 13. Januar 2012, registrierte die Versicherung im Vergleich nur 835 Schäden, am 13. April lediglich 724.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare