+
Albert Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen ist am Samstag im Alter von 77 Jahren gestorben.

Prinz Albert wird in Dresden beigesetzt

Dresden - Albert Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen wird am Freitag auf dem Katholischen Friedhof in Dresden-Friedrichstadt beigesetzt.

Ab 13.30 Uhr sei der Wettiner zum öffentlichen Abschied in der Hofkirche aufgebahrt, teilte am Donnerstag Lutz Baseler von der Studiengruppe für Sächsische Geschichte und Kultur mit, die der Prinz noch bis zuletzt geleitet hatte. Eine Stunde später beginne die öffentliche Trauerfeier. Die Beisetzung erfolge voraussichtlich im engen Kreis.

Der Enkel des letzten sächsischen Königs Friedrich August III. (1865-1932) war am Samstagabend im Alter von 77 Jahren in einem Münchner Krankenhaus friedlich entschlafen. Der Prinz hinterlässt seine Gemahlin Elmira Prinzessin von Sachsen Herzogin von Sachsen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Amatrice (dpa) - Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 genau 299 …
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch

Kommentare