Kino-Killer: Verteidigung will mehr Zeit

Centennial/USA - Die Anhörung über eine Prozesseröffnung gegen den mutmaßlichen Kino-Attentäter von Aurora wird voraussichtlich erst im kommenden Januar stattfinden.

Der Anwalt des angeklagten James Holmes bat sich am Donnerstag beim zuständigen Richter William Sylvester mehr Zeit aus, um Tausende Seiten Beweismaterial sichten zu können. Ähnlich äußerte sich auch die Staatsanwaltschaft.

Ursprünglich war die vorläufige Anhörung für November vorgesehen. Richter Sylvester kündigte an, noch im Laufe des Monats über eine mögliche Terminverlegung in den Januar entscheiden zu wollen.

Der 24-jährige James Holmes soll während einer Mitternachtspremiere des „Batman“-Films „The Dark Knight Rises“ in einem Kino im US-Staat Colorado am 20. Juli zwölf Menschen getötet und 58 verletzt haben. Ihm werden unter anderem Mord und versuchter Mord vorgeworfen.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Prozess nach Großfeuer in Flüchtlingsheim
Im Fastenmonat Ramadan wurde in einer Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft Mittagessen ausgeteilt. Ein muslimischer Bewohner soll darüber so erbost gewesen sein, dass er …
Prozess nach Großfeuer in Flüchtlingsheim
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt

Kommentare