Vertreter muss zahlen

Hohe Strafe nach Klopfen trotz "Nicht stören"-Schild

Canberra - Weil sich ein Haustürvertreter in Australien über ein "Nicht klopfen"-Türschild hinwegsetze, muss seine Firma tausende Dollar Strafe zahlen - ein Signal, so der Richter.

Weil sich einer ihrer Vertreter bei der Kundenaquise über ein "Nicht klopfen"-Schild hinweggesetzt hat, sind zwei Unternehmen in Australien zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt worden. Ein Bundesgericht verhängte am Freitag gegen das Gasunternahmen AGL South Australia eine Strafe von 35.000 australischen Dollar (23.000 Euro). Die Marketingfirma CPM, bei der der Vertreter unter Vertrag stand, muss 25.000 australische Dollar zahlen. Der Vertreter war im November 2011 in der südaustralischen Küstenstadt Adelaide von Haus zu Haus gegangen, um Kunden für AGL zu werben. Er klopfte auch an einer Tür, auf der ausdrücklich stand "Nicht klopfen - ungebetene Haustürengeschäfte sind hier nicht willkommen", wie die australische Gewerbeaufsicht nach der Urteilsverkündung mitteilte. Der Vertreter habe dennoch versucht, den Bewohner zu einem Gas-Vertrag zu überreden. Die hohen Strafen sollten deutlich machen, dass solche Praktiken bei Haustürgeschäften unbedingt unterbunden werden müssten, erklärte Richter John Middleton.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Genf (dpa) - Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit Depressionen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rasant. 2015 seien rund 322 Millionen Menschen …
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Mossul - In der hart umkämpften Stadt leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere des Zoos. Inzwischen leben nur noch zwei Tiere: Löwe Simba und Bärin Lula. …
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Frankfurt - Pinguine probten womöglich bereits zur Zeit der Dinosaurier den aufrechten Gang. Diese Erkenntnis verdanken Wissenschaftler dem Zufallsfund eines …
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden US-Präsidenten. Liz Smiths …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare