+
In einer KLM-Maschine wurde ein Kopilot von einem Passagier attackiert.

Auf Flug nach Peking

Verwirrter Passagier greift Kopilot an

Peking - Attacke über den Wolken: Auf einem Flug der niederländischen Airline KLM von Amsterdam nach Peking hat ein Passagier den Kopiloten angegriffen.  

Die Sicherheit des Fluges, der am Sonntag um 17.35 Uhr in Amsterdam-Schiphol gestartet war, sei dadurch nicht bedroht gewesen, teilte KLM am Dienstag mit. Niederländische Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, das Opfer sei mit einem Messer oder einer Glasscherbe angegriffen worden. Dies wollte KLM nicht bestätigen.

Die Fluggesellschaft bezeichnete den Angreifer als "verwirrt". Er habe sich auf dem Flug KL897 Richtung Peking auf der Toilette eingeschlossen, um sich selbst leichte Verletzungen zuzufügen", hieß es in einer Erklärung, die der Nachrichtenagentur AFP vorlag. "Er hat dann einen Kopiloten in einer der Bordküchen leicht verletzt."

Ein Augenzeuge sagte der Zeitung "De Telegraaf", der Angreifer sei überwältigt und für den Rest der Reise an einen Sitz gefesselt worden. Nach der Landung hätten etwa 15 Polizisten den Mann abgeführt, sagte ein anderer Zeuge dem Blatt. KLM erklärte, der Kopilot sei in Peking wegen seiner Verletzungen behandelt worden und inzwischen in die Niederlande zurückgekehrt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Kinder: Halterin muss vier Jahre ins Gefängnis
Eine Frau in England muss für vier Jahre ins Gefängnis, weil ihr Hund mehrere Kinder gebissen und verletzt hat. Außerdem darf sie nie wieder einen Hund halten.
Hund beißt Kinder: Halterin muss vier Jahre ins Gefängnis
Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Unwetter machen Italien weiter zu schaffen. Wegen Überschwemmungen musste in der Region Emilia Romagna ein Ort evakuiert worden.
Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Bei einer Massenkarambolage im Westen Kenias sind örtlichen Medien zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Einen kleinen Kunststoffeimer voller Geldmünzen hat eine 69-Jährige in Nordrhein-Westfalen gefunden und zur Polizei gebracht.
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei

Kommentare