Verwundete Soldaten weiter in kritischem Zustand

Koblenz - Zwei der beim jüngsten Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan verwundeten sechs Soldaten befinden sich weiter in kritischem Zustand.

Sie würden im Bundeswehrkrankenhaus in Ulm noch immer intensivmedizinisch betreut. Der Zustand der beiden Schwerverletzten sei aber stabil, sagte ein Sprecher des Sanitätsführungskommandos der Bundeswehr in Koblenz am Montag auf dapd-Anfrage. Auch zwei zwei leichter verletzte Soldaten werden in Ulm behandelt.

Zwei weitere in Koblenz untergebrachte Soldaten haben dem Sprecher zufolge “mittelschwere“, nicht lebensgefährliche Verletzungen. Die beiden verwundeten Soldaten waren in der Nacht zu Montag nach Koblenz gebracht worden. Nach eingehenden Untersuchungen ist entschieden worden, dass sie nicht länger auf der Intensivstation betreut werden müssen.

Bei dem Amoklauf am Freitag hatte in der Provinz Baghlan ein afghanischer Soldat im Bundeswehraußenposten “OP North“ aus nächster Distanz auf eine Gruppe deutscher Soldaten geschossen und drei von ihnen getötet. Beim anschließenden Schusswechsel wurde auch der Angreifer erschossen.

Die verletzten Soldaten wurden mit einem Lazarett-Flugzeug nach Deutschland geflogen. Es war das erste Mal, dass sich ein solcher Angriff innerhalb eines deutschen Lagers ereignete. Der Angreifer war zur Bewachung der Bundeswehrsoldaten abkommandiert worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Zwei Brasilianer sind am Flughafen Zürich mit insgesamt 4,5 Kilogramm Kokain im Gepäck festgenommen worden.
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus

Kommentare