+
Die U-Bahn in Köln sorgt mal wieder für Probleme.

Schock nach Eröffnung neuer Haltestelle

U-Bahn lässt Kölner Dom vibrieren

Köln - Im Kölner Dom soll neuerdings die U-Bahn leise zu hören sein. Eine neue Haltestelle, die seit Anfang Dezember in Betrieb ist, sorgt offenbar für Probleme.

Seit der Eröffnung einer neuen U-Bahn-Haltestelle ganz in der Nähe seien in der Kathedrale „Vibrationen und minimale Schallübertragung“ feststellbar“, sagte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch. Die „Kölnische Rundschau“ hatte zuvor über „Erschütterungen im Dom“ berichtet. Die U-Bahn-Linie 5 fährt seit Anfang Dezember eine neue Haltestelle am Historischen Rathaus an.

Gefahr für den Dom bestehe nicht. Professor Klaus-G. Hinzen, Leiter der Erdbebenstation Bensberg, stellte auf Anfrage klar: „Große Erschütterungen gibt es nicht. Wenn da irgendwas wäre, was auch nur im Entferntesten eine Gefahr darstellen würde, würden wir das auf jeden Fall sofort auf unseren Messungen sehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 5-Meter-Turm getötet
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Sekt statt Champagner: Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice
Weil er auf seinem Flug statt hochwertigem Champagner nur billigen Sekt bekommen hat, verklagt eine Passagier die kanadische Fluggesellschaft Sunwing.
Sekt statt Champagner: Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

Kommentare